Die Sims Lebensgeschichten

Die Sims Lebensgeschichten

Virtuelle Lebensgeschichten von der Wiege bis zur Bahre

Die Sims Lebensgeschichten ist keine gewöhnliche Erweiterung einer Sims-Simulation wie Die Sims 1 und 2 oder Die Sims 3. Dieses Rollenspiel steht als in sich geschlossenen Spiel allein und ist speziell für Rechner mit geringeren Systemanforderungen wie Netbooks oder Laptops gedacht. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Neue Spielvariante
  • Geringe Systemanforderungen

Nachteile

  • Ziele sind ziemlich ehrgeizig

Herausragend
8

Die Sims Lebensgeschichten ist keine gewöhnliche Erweiterung einer Sims-Simulation wie Die Sims 1 und 2 oder Die Sims 3. Dieses Rollenspiel steht als in sich geschlossenen Spiel allein und ist speziell für Rechner mit geringeren Systemanforderungen wie Netbooks oder Laptops gedacht.

Die Sims Lebensgeschichten gleicht den originalen Sims-Spielen in der Grundkonzeption, ergänzt aber den klassischen Spielmodus auch um einen Geschichten-Modus. Die Handlung besteht aus zwei Strängen, in denen Sims-Figuren die typische wichtigen Schritte im Leben wie die Suche nach der großen Liebe meistern müssen.

Diese Szenen in Die Sims Lebensgeschichten bewegen sich in bereits ausgestalteten Umgebungen mit vorgefertigten Figuren. Zwei Sims-Figuren müssen jeweils bestimmte Ziele erreichen, um neue Objekte zu erschließen und vor allem erfolgreich in ihrem virtuellen Leben zu sein.

Fazit Die Sims Lebensgeschichten bietet dem Spieler im Vergleich zu den traditionellen Sims PC-Spielen weniger Freiheiten. Dafür spricht der Aufgaben-Charakter eher den Ehrgeiz eines Spielers an. Für unterwegs auf dem Laptop erweist sich das Spiel als sehr praktisch. Freunde harmloser Zweitleben auf dem Rechner finden hier einen unterhaltsamen und manchmal auch kniffligen Zeitvertreib.

Die Sims Lebensgeschichten

Download

Die Sims Lebensgeschichten